Vegane Protein Kekse zum Selbermachen

In diesem Artikel zeigen wir euch, wie ihr vegane Protein Kekse ganz einfach selbst zubereiten könnt.

Eine schmackhafte und gesunde Leckerei, die kalorienarm ist und beim Abnehmen hilft? Das klingt für uns Veganer oftmals nach viel Arbeit. Gerade in den kommenden Wintermonaten wollen wir schließlich auch mal in die Keksdose greifen und euch eine schnelle und einfach Alternative bieten wie ihr zu eurer Winterleckerei kommt.Die Protein Kekse sollen euch nicht nur zum Backen ermutigen, sondern euch auch mit allen wichtigen Proteinen, Vitaminen, Mineralstoffen und Antioxidantien versorgen. So kommt ihr gesund durch den Winter und erreicht gleichzeitig noch eure sportlichen Ziele.

Protein Kekse mit veganem Pulver von Supplimo

Ich habe schon viel über unterschiedliche Proteinpulver berichtet und schauen mich für euch immer nach den neusten Trends um.
Kürzlich bin ich dabei auf die Webseite supplimo.de* gestoßen. Dort erhaltet ihr euer individuell abgestimmtes Proteinpulver mit zusätzlichen Vitaminen, Mineralstoffen und Superfoods. Gerade wir als Veganer haben oftmals einen Mangel an Vitamin B12, Eisen, Calcium und Zink, da diese Nährstoffe zu hohen Anteilen in tierischen Produkten enthalten sind. Normale Proteinshakes bieten euch lediglich einen hohen Gehalt an Proteinen, vegane-protein-kekseversorgen euch aber oftmals nicht mit wichtigen Vitaminen, Mineralstoffen oder vor allem Antioxidantien. Diese schützen eurer Immunsystem, bekämpfen sogenannte freie Radikale und fördern ebenfalls eine schnellere Muskelregeneration.

Supplimo* ist dein individueller Wellness-Shake bei dem deine körperliche Fitness, deine sportlichen Ziele, deine Essgewohnheiten und die Stärke deines Immunsystems berücksichtigt werden um dir den passenden Shake anzubieten. Auf der Webseite macht ihr einen kurzen Wellness-Test. Dieser dient als Grundlage für die Zusammensetzung eures Wellness-Shakes – bestehend aus Proteinen, Mineralstoffen, Vitaminen und Superfoods. Das bedeutet z.B. einen erhöhten Anteil an Vitamin B12 und Calcium, da diese Nährstoffe dir durch den Verzicht auf tierische Produkte fehlen.

Ich haben ebenfalls eine individuelle Mischung erhalten und daraus für euch diese leckeren Proteinkekse gezaubert. Nun zum Rezept und wie ihr diese in nur 15 Minuten selber nachbacken könnt. Guten Appetit!

Zubereitungsübersicht

  • Arbeitszeit: ca. 15 Minuten
  • Backzeit: ca. 20 Minuten
  • Kalorien: 232 kcal
  • Anzahl an Kekse: 20 Stück

Zutaten der Protein Kekse

  • 1 große Banane
  • 1/2 Tasse mit Mandeln (geraspelt)
  • 1 EL Olivenöl
  • 25 g Proteinpulver von Supplimo
  • 1 EL Kokosraspeln

Zubereitung

  1. Als erstes solltest du den Ofen auf 180 Grad Celsius vorheizen.
  2. Nun können wir mit der Zubereitung des Keksteigs beginnen. Zuerst zerquetscht du die Banane in einer großen Schale. Danach musst du nun lediglich die Mandelraspeln hinzufügen und unter die Banane heben.
  3. Das Supplimo* von Supplimo vermischt du nun mit der Banane und den geraspelten Mandeln.
  4. Das Backblech jetzt mit Backpapier belegen und einem Esslöffel Olivenöl einreiben, damit die Kekse nicht kleben bleiben.
  5. Danach gibts du ca. 20 kleine Portionen des Keksteigs auf das Blech und formst kleine Häufchen aus dem Teig. Wenn ihr kleine Kekseformen habt könnt ihr den Teig natürlich auch in diese füllen oder ausstechen.
  6. Als Verzierung bestreust du die kleinen Portionen mit Kokosraspeln.
  7. Die veganen Proteinkekse werden jetzt ungefähr 20 Minuten lang auf 180 Grad im Backofen knusprig gebacken.

Ich wünsche euch ein gutes Gelingen und viel Spaß beim Zubereiten. Wenn ihr noch andere Ideen oder Anregungen habt, dann hinterlasst doch einfach einen Kommentar.


Supplimo

 

Kommentar verfassen